Bargteheider Förderverein unterstützt seine Künstler in der Krise

Prall gefüllt war das musikalische Programm der Bargteheider Kirchenmusik für dieses Jahr. Orgelmusik und Jazzkonzert, „Komm, lieber Mai“ und Chormusik am Karfreitag. All` das war geplant und „dann kam Corona“.

„Die im Zusammenhang mit der Pandemie erforderlichen Maßnahmen treffen insbesondere Künstler“, sagt Gisela Greinus, Vorstandsvorsitzende des Fördervereins Bargteheider Kirchenmusik. Nun ist es „unser Ziel, die zugesagte diesjährige Förderung auch umzusetzen.“

Über den Sommer reifte der Plan, die Künstlerinnen und Künstler, die seit Jahren zum Erfolg der Bargteheider Konzertreihe „Musik am Sonntag“ beitragen, in dieser außergewöhnlichen Zeit zu unterstützen. Einen Anfang machte hier das kurzfristig geplante und umgesetzte Open-Air-Konzert der „Holsteiner Oper(n)retter“, das im Rahmen der Picknick-Konzerte auf der Kircheninsel stattfand. Aber damit nicht genug. „Wir wollen Spenden sammeln“, das war die einhellige Meinung des Vorstandes, sagt Kantor Andis Paegle. Gesagt, getan – kurzerhand entstand der Spendenaufruf unter dem Stichwort „Unsere Künstler“ und in kurzer Zeit kamen über 2000,- Euro zusammen.

Und die Spendenaktion trifft genau den Punkt. „Wir sind nun im November und ich bin bei gut 70 Absagen angekommen“, sagt der Bassbariton Sönke Tams Freier aus Hamburg und Florian Sievers ergänzt: „Die Zeiten für Freiberufler ohne festes Einkommen sind sehr herausfordernd und man freut sich über jede finanzielle Unterstützung, so lange die Unterstützungen der Regierung nicht reichen, um den Lebensunterhalt zu bestreiten. Vielen Dank also für euer Engagement!“

Und was können wir tun, kam dann von den Künstlern zurück. „Uns fehlt das gemeinsame Singen so“, sagte Pastor Tim Ströver und schnell wurde die Idee einer Online-Mitsingaktion geboren. An jedem Adventssonntagvorabend wird nun ein Adventslied, gesungen und musiziert von den Künstlern und Freunden der Bargteheider Kirchenmusik, auf der Homepage der Kirchengemeinde www.indekark.de erscheinen. Und auch zu Weihnachten und dann weiter bis ins neue Jahr wird es dort Lieder zum Mitsingen geben. Ebenfalls auf der Homepage erscheinen dann die Texte der jeweiligen Lieder, damit wirklich mitgesungen werden kann – an unterschiedlichen Orten, aber doch gemeinsam. „Und natürlich soll die Musik, sollen die Lieder und das gemeinsame Singen, noch einmal mehr auf die Spendenaktion hinweisen, um den Künstlern durch die Zeit zu helfen. Kontaktdaten und Kontoverbindungen des Fördervereins sind ebenfalls auf der Homepage unter der Rubrik „Kirchenmusik“ zu finden“, so Pastor Ströver.

Unter dem Motto „Lasst uns singen“ geht es ab 28. November los – um 18 Uhr auf www.indekark.de – Macht hoch die Tür, die Tor macht weit.

 

Spendenkonto (Stichwort. Unsere Künstler)

Förderverein Bargteheider Kirchenmusik e.V.

Hamburger Sparkasse

IBAN: DE95 2005 0550 1354 1255 00

BIC: HASPDEHHXXX

 

 

[Stand: 28.11.2020, 17h]