Friedhof Eichede2022-02-16T13:23:12+01:00

Friedhof Eichede

Trauer & Gedenken ist die größte Wertschätzung

Jesus Christus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt wird leben, auch wenn er stirbt, und wer da lebt und glaubt an mich, der wird nimmermehr sterben. (Johannes 11, 25f.)

Der Friedhof der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Eichede gliedert sich in den Alten Friedhof und Neuen Friedhof. Der Alte Friedhof in der Dorfmitte von Eichede, ist harmonisch um die Kirche angelegt.

Die Grabstätten sind mit Hecken umfriedet und mittendrin sind alte Pastoren-, Pastorenwitwen- und Organistengräber zu finden.

Auch die Grabfelder auf dem Neuen Friedhof in der Matthias-Claudius-Straße in Eichede sind größtenteils von Hecken umgeben und bepflanzt. Hier wurde 1979/80 das Friedhofsgebäude mit der Werkstatt in Zusammenarbeit mit den kommunalen Gemeinden erbaut.

Für die Grabstätten auf unserem Friedhof bieten wir die unterschiedlichsten Pflanzideen und Pflegearbeiten an. Erkundigen Sie sich bitte im Kirchenbüro, damit wir Sie individuell beraten können 
(Text Andrea Rüdebusch, teilweise aus der Chronik von 2007 zusammengefasst)

Hier finden sie die neue Friedhofsgebührensatzung für den Friedhof der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Eichede vom 18.07.2019:

Friedhofsgebührensatzung

Aktuell

Neue Urnenstelen auf dem Friedhof

Endlich ist es soweit: wir haben auf dem Friedhof ein neues Feld mit Urnenstelen und einer Urnenwand errichtet. In den drei vorhanden Kreuzurnenstelen war kein Platz mehr vorhanden, so dass wir dringend neue Möglichkeiten schaffen [...]

Information des Bargteheider Friedhofs

Wir stehen gern für Sie telefonisch 04532-265 27 27, per Fax 04532-265 24 64 oder per E-Mail friedhof-bargteheide@gmx.de zur Verfügung. Über die oben genannten Kontakte, erreichen Sie uns Montags bis Freitags von 8.00 bis 13.00 [...]

Eddi küstert das letzte Mal

503 Jahre Reformation, 35 Jahre Küster Eddi Buczkowski. Heute um 18.00 Uhr ist Eddi ein letztes Mal beim Reformationsgottesdienst vor der Bargteheider Kirche offiziell im Amt tätig, dann wird wie immer alles auf der Kircheninsel [...]

Nach oben